Das 1000-Öfen Förderprogramm startet JETZT ! Exklusiv in Rheinland-Pfalz. Infos siehe Menüleiste.
Das 1000-Öfen Förderprogramm startet JETZT !Exklusiv in Rheinland-Pfalz. Infos siehe Menüleiste.

Edelstahlschornsteine

 

Edelstahlschornsteine werden verwendet bei Neubau-, Umbau-

und bei Sanierungsmaßnahmen.

 

Doppelwandige Edelstahl-Schornsteine sparen Platz und Gewicht

bei sehr geringem Montageaufwand. Diese werden meistens als

sichtbares Edelstahl-Rohr ausgeführt. Alternativ können wir sie auch

in verscheidenen Oberflächenausführungen liefern oder Sie erhalten

Ihren Edelstahlschornstein alternativ in allen RAL-Farben lackiert,

passend zu ihrem Gebäude.


Einwandige Edelstahl-Rohre finden Verwendung bei Schornstein-sanierungen. Auch hier bieten sie klare Vorteile. Gewicht, Platzbedarf,

Flexibilität, Montageaufwand, uvm. sind die klaren Gründe für den

kostengünstigen Einsatz unserer verschiedenen V4A-Edelstahl-

Schornsteinsystemen.

 

Als Leichtbauschornstein kann dieser auch in Maueroptik ausgeführt werden. Dabei wird ein einwandiges Edelstahl-innenrohr verwendet, welches von einem Vermiculitestein umschlossen ist. Die Außenmaße

eines Leichtbauschornsteines sind mit 25cm bis 30cm sehr gering.

 

 

Genehmigung:

 

Schornsteine sind in Rheinland-Pfalz genehmigungspflichtige Bauwerke

und müssen bei der Einreichung der Baugenehmigung Ihres Neubaus

im Bauplan eingezeichnet sein.

Bei einer nachträglichen Montage in einem bestehenden Gebäude muß dafür in Rheinland-Pfalz ein extra Bauantrag gestellt werden.

In Hessen und Baden-Württemberg sind Edelstahlschornsteine Bauantragsfrei. In diesen Ländern erteilt der zuständige Bezirksschorn-steinfegermeister im Vorfeld die Baugenehmigung für den Schornstein.

 
Der Schornsteindurchmesser solle bei Kaminöfen 150mm betragen,
bei Kachelöfen 180mm und bei Heizkaminen 200mm.
Der Schornsteindurchmesser ist jedoch immer abhängig von der

Bauhöhe und der daran angschlossenen Feuerstätte.

Exakt zu bestimmen ist der Durchmesser nur durch eine fachliche Berechnung, welche wir bei jedem Bauorpjekt individuell erstellen.

 

Schornsteine von neu zu errichtenden Feuerstätten müssen folgende Mindest-Anforderungen erfüllen:

 

- Eine wirksame Mindesthöhe von vier Metern ab Eingang Rauchrohr in

  den Schornstein.


- Bei Dachneigung > 22°: Ein waagerechter Abstand von 2,30 Meter

  von der Schornsteinspitze bis zur Dachhaut (Ziegel, etc.)


- Bei Dachneigung < 22°: Ein Abstand der Schornsteinspitze im

  rechten Winkel zur Dachhaut von 1,00 Meter.


- Im Umkreis von 15 Meter muß die Schornsteinspitze alle umliegenden

  Gebäudeöffnungen (Fenster, Dachflächenfenster, Gauben, Türen, etc.)

  um mindestens einen Meter überragen.


- Schornsteine für feste Brennstoffe müssen bei doppelzügigen  

  Schornsteinen, wenn im benachbarten Schornstein Abgasrohre von  

  modernen Brennwertheizungen (sog. "LAS"-Rohre) verlegt sind,

  den Schornstein der Brennwertheizung um einen Meter überragen.



Bitte vereinbaren Sie mit uns vor einer geplanten Neubau-, Umbau-

oder Sanierungsmaßnahme einen unverbindlichen und gemeinsamen Ortstermin, damit wir für Sie die Situation baurechtlich beurteilen

und Ihnen ein unverbindliches Angebot unterbreiten können.

 

Ebenso helfen wir Ihnen selbstverständlich auch bei der Erstellung des notwendigen Bauantrages.



Stephan Kohl

Kamin- und Kachelofenstudio
Carl-Zeiss-Str. 9
67269 Grünstadt

Öffnungszeiten

Mo - Fr:   9-12 und 14-18 Uhr

Mittwoch:         von   9-12 Uhr

Samstag:         von   9-13 Uhr

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Tel:  06359 960438

oder

Fax: 06359 960142

oder schreiben Sie uns eine Email

 

ABVERKAUFSÖFEN

Bitte mit der Maus auf das Bild zeigen

- Alle o.g. Preise sind incl. 19% Mwst.

- Abholpreise ab Lager Grünstadt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Kohl Kamine&Kachelöfen