FÜR BERATUNGEN IN UNSERER AUSSTELLUNG BITTEN WIR SIE UM EINE TERMINVEREINBARUNG ! Aufgrund der Menge an Anfragen kann es mehrere Tage dauern bis wir Ihren Anruf/Email beantworten können. Daher bitten wir Sie um Geduld. ANONYME Email-Anfragen, OHNE Angabe der Wohn- und Baustellenadresse und OHNE Telefonnummer, werden NICHT BEARBEITET. Es grüßt Sie herzlich, Ihr Team der Firma Stephan Kohl
FÜR BERATUNGEN IN UNSERER AUSSTELLUNG BITTEN WIR SIE UM EINE TERMINVEREINBARUNG ! Aufgrund der Menge an Anfragen kann es mehrere Tage dauern bis wir Ihren Anruf/Email beantworten können. Daher bitten wir Sie um Geduld. ANONYME Email-Anfragen, OHNE Angabe der Wohn- und Baustellenadresse und OHNE Telefonnummer, werden NICHT BEARBEITET. Es grüßt Sie herzlich, Ihr Team der Firma Stephan Kohl 

Feinstaubfilter

Zum Erreichen der Vorgaben der 1.BImSchV kann alternativ zum Austausch der Feuerstätte in bestimmten Fällen auch ein zugelassener und DIBt-geprüfter Feinstaubfilter in den Schornstein

oder in das Abgasrohr der Feuerstätte eingebaut werden.

Das sind keine Filter im klassischen Sinne, sondern elektrostatisch aufgeladene Metallrohre,

welche in den Schornstein eingebaut und unter Strom gesetzt werden, damit durch deren elektrostatische Aufladung die Staubpartikel aus dem Rauchgas gefiltert werden.

Das funktioniert bei manchen Feinstaubfiltern so gut, daß der Filter während der Betriebszeiten

in der Heizperiode regelmäßig gereinigt werden muß. Wird der Filter nicht regelmäßig gereinigt, besteht die Gefahr eines Schornsteinverschlusses!
D.h eine regelmäßige Wartung und Reinigung des Filter ist unerlässlich. Der Einbau eines solchen Feinstaub-Filters cirka € 4000 bis € 6000,00. Daher lohnt es sich in den allermeisten Fällen eher,

die Feuerstätte zu erneuern.

Alternativ gibt es auch Feinstaubfilter zum Einbau in das Rauchrohr für unter € 1000. Allerdings müssen diese Filter gemäß deren Zulassung spätestens alle DREI Jahre AUSGETAUSCHT werden!

Druckversion | Sitemap
© Stephan Kohl Kamine&Kachelöfen